Ankunft in Buenos Aires

Am Freitag, der 08.09, ging es los auf die wohl größte Reise meines Lebens. Um 18:05 startete mein Flugzeug Frankfurt und nach knapp einer Stunde landete ich auf dem Flughafen Milano Malpensa. Nach einem kurzen Aufenthalt sind alle Argentinienfreiwillige in die Boing 720 gestiegen und wir begaben uns auf eine fast 12.000 Kilometer weite Reise, die am Ende 14 Stunden dauern sollten. Wir flogen auf einer Höhe von 10000 Meter mit einer Geschwindigkeit von fast 800 km/h.
Nach argentinischer Zeit sind wir um 7 Uhr früh gelandet. Da wir eine große Schleife um Buenos Aires flogen, konnten wir die durch Lichter erhellte Stadt und die Wolken, die rot von der aufgehenden Sonne schimmerten, sehen. Ein unvergesslicher Anblick.
Am Flughafen wurden wir dann von den alten Freiwilligen Jan, Felix und Thomas abgeholt. Außerdem waren noch eine Projektmitarbeiterin, Janina, von einen meiner Projekte, „La Viaja Del Anden“, und meine Gastschwester Virgi da.
Wir wurden mit einem riesigen Plakat begrüßt, das besagte: „Willkommen – Ein großer Schritt für euch, ein kleiner für die Menschlichkeit“, das man auf einen Foto sehen kann.
Auf dem anderen Bild sind zu sehen (von links nach rechts): Virgi, Ich, Thomas, Felix, Jens und Jean Paul.

Eine Antwort hinterlassen