Erfahrungsberichte meines Nachfolgers Simon Osladil

21. August 2009

In Buenos Aires gibt es mittlerweile drei Freiwillige und zum ersten mal eine Frau: Desiree Haun. Die anderen beiden Freiwilligen sind Henning Simmes und Simon Osladil
simon_desiree_und_henning
Mein Nachfolger Simon hat sieben sehr interessante Erfahrungsberichte geschrieben:

Viel Spass beim Lesen!

Außerdem gibt es einen Artikel in der WAZ.

Spende für die Vieja del Anden

05. Juni 2009

Mithilfe von Julia T. konnte ich eine Spende beim Förderkreis Eine Welt im Auswärtigen Amt e.V. für die Konstruktion eines Hauses für die Vieja del Anden vermitteln.

Erste Bilder vom Hausbau kann man hier sehen.
Hausbau der Vieja del Anden Hausbau der Vieja del Anden Hausbau der Vieja del Anden

Es gibt sogar zwei kleine Videos vom inneren des Hauses und vom äußeren des Hauses. Hier muss auf jeden Fall noch eine Menge Arbeit hereingesteckt werden!

Weitere Infos auf der Website der Vieja del Anden

Erfahrungsberichte meines Nachfolgers Dominik Haselwärter

11. Dezember 2008

In Buenos Aires sind meine beiden Nachfolger Dominik Haselwärter und Tobias Schwarz angekommen
tobias_und_dominik
Mein Nachfolger Dominik Haselwärter hat sechs sehr interessante Erfahrungsberichte geschrieben:

Viel Spass beim Lesen!

Argentinien Präsentation für Auswahlseminare

28. Oktober 2008

Vom 24.10 bis 26.10 fand in München ein Wise e.V. Treffen statt. Dabei wurden unter anderem Themen, wie Länderkoordination, Verbesserung der Auswahlseminare, sowie Gründung eines Ehemaligen Vereins, besprochen.

Ein Ergebnis war unter anderem, das bei jedem Auswahlseminar (AWS) jedes Land im kurzen Rahmen vorgestellt werden soll. Vorher war es so, dass nur die Länder vorgestellt wurden, von denen auch Referenten (also ehemalige Freiwillige) da waren. So kam es, dass nur wenige Länder sehr ausführlich dargestellt wurden.

Zu diesem Zweck haben Felix Kübler, Stephan Liebscher, Mathias Natter und ich eine neue Präsentation entworfen. Vielen Dank noch einmal an alle Beteiligten

Kleine Taten können großes bewirken

03. Oktober 2008

Heute ist der sehr informative Artikel „Kleine Taten können großes bewirken“ über mein ehemaliges Sozialprojekt Ché Pibe im Villa Fiorito im Argentinischen Tagesblatt erschienen.

Encuentro Argentino – Vorbereitungstreffen der Argentinienfreiwilligen

24. Juni 2008

Vom 20.06 bis 22.06 fand in Bamberg ein „encuentro argentino“, ein Vorbereitungstreffen der alten, sowie zukünftigen Freiwilligen in Bamberg statt. Hierbei hatten Clemens (Jujuy Freiwilliger 05/06) und ich uns ein interessantes Programm ausgedacht.

Unter anderem bereiteten wir typische Gerichte des Landes vor, um den Neuen so einen Eindruck von den kulinarischen Gewohnheiten der Argentinier zu geben.

Aber natürlich wurde das Treffen auch inhaltlich genutzt – so gab es noch einmal eine Gesprächsrunde zum Spenden sammeln, Spanisch lernen und über meine Rolle in Deutschland und im Ausland. Auch wurden Workshops angeboten, zum Beispiel „Orientierung in Buenos Aires“, „Tango“ oder „argentinische Filme“.

Da wir aber auch wollten, dass die neuen Freiwilligen das Treffen mitgestalten, haben wir verschiedene Referatsthemen verteilt. Diese waren unter anderem sehr interessant und ich konnte noch einiges dazulernen.

Am Ende haben wir das encuentro mit einer Fundraising Aktion in Bamberg beendet – in der Fußgängerzone konnten wir fast 700 € in wenigen Stunden sammeln (siehe Bilder)

menschen-bilder-emotionen-61 menschen-bilder-emotionen menschen-bilder-emotionen-5 menschen-bilder-emotionen-4 menschen-bilder-emotionen-3 menschen-bilder-emotionen-2 menschen-bilder-emotionen-1 fundraising fundraising-13 fundraising-12 fundraising-11 fundraising-10 fundraising-9 fundraising-8 fundraising-7 fundraising-5 fundraising-6 fundraising-4 fundraising-3 fundraising-2 fundraising-1 asado-2 asado-4

Die neuen Freiwilligen

06. Juni 2008

Am letzten Wochenende fand vom 22.05 bis 25.05.2008 das Vortreffen des Jahrganges 08/09 statt, der im kommenden September ihr Freiwilliges Soziales Jahr antreten wird.

Hierbei hatte ich die Chance, die neuen Argentinien Freiwilligen kennen zu lernen. Unter anderem betreuten Clemens (Freiwilliger in Jujuy, 05/06) und ich die neuen Freiwilligen, versuchten ihre vielen Fragen zu beantworten und ihnen wertvolle Tipps mit auf den Weg zu geben.

Aber natürlich wurde auch ein kleiner Spanischtest mit ihnen gemacht, ihr Spendenfahrplan durchgesprochen, sowie ihre Zielvereinbarung ausgemacht.

Alles in allem, erscheint mir die neuen Freiwilligen sehr motiviert und ich habe die Zeit mit ihnen auf dem Vortreffen wirklich genossen. Es waren vier sehr interessante Tage.

Ich bin gespannt, was das Jahr für die neuen Freiwilligen bringen wird.

Argentinos.jpg

Meine beiden Nachfolger

20. Februar 2008

Meine beiden Nachfolger Christoph Bretgeld und Ruben Stegbauer sind in Buenos Aires angekommen.
ruben_und_christoph

Unter der Flickr Website von Ruben gibt es  jede Menge Bilder! Auf jeden Fall sehenswehrt!

Vortrag in der Brauerei Wagner in Kemmern

03. Oktober 2007

Um noch einmal persönlichen den Spendern für mein Freiwilliges Soziales Jahr zu danken, aber auch einen Überblick über Argentinien, Land, Leute und meine Arbeit in Che Pibe und La Vieja del Anden zu geben, habe ich gestern einen Vortrag in der Brauerei Wagner gehalten.

Der Saal füllte sich immer mehr und um 19.30 ging es dann auch los. Nach einer halbstündigen Einführung über Argentinien erzählte ich zweieinhalb Stunden über die zwei Sozialprojekte und meine Arbeit in diesen. Trotz der Länge (die zugleich einziger Kritikpunkt am Vortrag war) konnte ich die Zuhörer in meinen Bann ziehen und ihnen dank vieler Bilder und Videos mein Leben in Argentinien näher bringen.

Um das leibliche Wohl der Zuhörer sicher zu stellen, gab es kostenlose Brötchen und das Bier kostete 1 €. Der Reinerlös der Getränkeverkauf wird an meine zwei Sozialprojekte gespendet und kommt zu 100% den Kindern zu Gute. Ausgeschenkt wurden gestern 100 Liter Bier und insgesamt wurden 600 € gespendet. D.h. dass jeder Gast im Schnitt 2 € mehr bezahlt hat.

Hierfür möchte ich mich noch einmal bei allen Zuhörern und Zuhörerinnen herzlich bedanken.

dsc_6174_w dsc_6177_w
dsc_6178_w dsc_6179_w

Vierter und Letzter Erfahrungsbericht aus Buenos Aires von Patrick Wagner und Vortrag

23. September 2007

Zuerst möchte ich auf meinen Vortrag über mein Freiwilliges Soziales Jahr in der Wagner Bräu Kemmern (Hauptstraße 15, 96164 Kemmern) am Dienstag, der 2. Oktober 2007 um 19:00 Uhr hinweisen. Es wird Bier für 1 € zu kaufen geben und der Reinerlös kommt dem Projekt La Vieja del Anden (die Alte des Bahnsteiges) zu Gute. Da auf dem alten Gelände des Gleisprojektes La Vieja del Anden nun ein großes Sportcenter gebaut werden soll, versuche ich Spenden für die Errichtung eines Hauses zu sammeln. Ich würde mich auf ihr Kommen und ihr Interesse sehr freuen.

Hier kann man meinen vierten und letzten Erfahrungsbericht herunterladen.

Angefangen habe ich den Bericht in Buenos Aires, zu Ende gestellt wurde er hier in Deutschland. Der durchaus sehr informativen Bericht über die Monate April, Mai, Juni und Juli meines Freiwilligen Sozialen Jahres in Buenos Aires beinhaltet auf 35 Seiten folgende Themen:

  • Kalter Herbsteinbruch in Buenos Aires und der Jahrhundert Winter
  • Mein Privates Leben
  • Linksgerichtete politische Haltung von Che Pibe und die Marcha por la Vida
  • Die Projektarbeit im Casa de los Niños und im Casa del Joven
  • Die Cartoneros von Buenos Aires – eine menschenunwürdige Arbeit
  • La Vieja del Anden
  • Abschied

Man sollte sich aufgrund der Seitenzahl nicht abschrecken lassen, da es durch die strukturierte Gliederung möglich ist, nur einzelne Teile (zum Beispiel über meine Arbeit) zu lesen.

Wer Fragen hat, oder weitere Informationen bezüglich meines Freiwilligen Sozialen Jahres in Buenos Aires erhalten möchte, kann mir eine Email an patrick.wagner (at) wi-ev.de schicken. Ich freue mich über Fragen, Anregungen, Lob und Kritik. Ich wünsche Ihnen eine angenehme Zeit beim Lesen.